1. Blog
  2. Wir testen
  3. Logitech Spotlight Presenter

Der Logitech Spotlight Presenter im Test

Hier wird der Logitech Spotlight Presenter ausührlich von unserem Experten getestet und bewertet. Ausserdem werden die Pro und Kontras aufgezeigt und ein Schlussfazit gezogen.

Goldstück im Scheinwerferlicht

Einfacher, vielseitiger und schöner präsentiert sich der Logitech Spotlight Presentation Remote. Obwohl ich noch nie selbst eine Präsentation machen musste, habe ich als Journalist schon viele miterlebt. Dabei hat es so einige Zwischenfälle mit den Presentern gegeben. Entweder haben sie das nächste Slide der Powerpoint Show zu schnell oder gar nicht aktiviert. Zurückblättern funktionierte auch nicht immer und wenn dann noch ein Video gestartet werden musste, war das Chaos vorprogrammiert. Das alles soll nicht mehr passieren, wenn man ein Spotlight Presentation Remote von Logitech als Assistenten hat.

Schnelles und Problemloses Einrichten auf PC und Mac

Ich schliesse den Presenter als erstes kurz an den USB-Stecker an, um den Akku zu laden. Nach gerade mal einer Minute kann ich theoretisch schon eine dreistündige Präsentation machen. Voll geladen sollen bis zu drei Monate Betrieb möglich sein. Spotlight wird via mitgeliefertem USB-Bluetooth-Dongle oder direkt über Bluetooth Low Energy Technology mit dem Computer verbunden. Bevor ich loslegen kann, muss die nötige Software auf Logitech.com/spotlight heruntergeladen werden. Auch das geht sehr zügig und ein Tutorial-Video zeigt mir gleich via «Learning by doing», wie die Bedienung geht. Nur drei Knöpfe auf dem Presenter beweisen einmal mehr, dass einfach gut ist.

Einfache und intuitive Bedienung

Der oberste Knopf bedient das Zeigersystem mit drei verschiedenen Funktionen. Mit der „Hervorheben“-Funktion wird Scheinwerfer-Effekt auf dem Bildschirm erzeugt. Der restliche Hintergrund wird abgedunkelt und damit die Aufmerksamkeit auf einen Teil der Folie bzw. des Bildes gelenkt. Die „Vergrössern“-Funktion stellt Details ebenfalls in einem Kreis vergrössert dar. Als dritte Funktion gibt es einen Digitaler Laser. Da ab diesem Sommer alle Presenter mit Laserpointer-Klasse 2 nicht mehr verkauft werden dürfen, besitzt der Spotlight als einziger Presenter von Logitech einen digitalen Laser.

Multifunktionaler Abspielknopf

Der grosse Abspielknopf in der Mitte des Presenters dient nicht nur dem weiterblättern der Präsentation. Damit lässt sich dank integriertem Bewegungssensor der Cursor auf dem Bildschirm steuern, um zum Beispiel Videos abzuspielen und zu pausieren oder um Links zu öffnen. Man muss also nicht mehr die Präsentation unterbrechen, um eine Maus oder einen Laptop zu bedienen. Der Presenter funktioniert übrigens aus bis zu 30 Meter Distanz zum Computer und ist mit Programmen wie PowerPoint, Keynote, PDF, Google Slide und Prezi kompatibel.

Fazit

Als Präsentations-Novize ist es mir in kürzester Zeit gelungen, den Spotlight in Betrieb zu nehmen und die Funktionen problemlos zu nutzen. Damit bietet er jedem Präsentierenden einen sicheren Auftritt, ohne dass dieser sich beim Bedienen blamieren muss.

Einkaufen wie es dir gefällt
Online bestellenund in jeder Filiale abholen
Heute bis 20 Uhr bestellen- morgen geliefert
Versandkostenfreibei Heimlieferung ab CHF 49.-
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.
Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.
Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Zahlungsarten
  • Vorauskasse
  • Firmenrechnung
  • Bezahlung bei Abholung
  • Monatsrechnung

Ein Unternehmen der Coop Gruppe