Unsere Produkte
Einfache Bezahlung, schnelle Lieferung

Resultate

NAS

Sortiert nach
1-24 von 493Artikeln
Express
Verfügbar
Express
Verfügbar
Verfügbar – Wenige auf Lager
Express
Verfügbar
Express
Verfügbar
Verfügbar – Wenige auf Lager
Verfügbar
Verfügbar – Wenige auf Lager
Verfügbar
Verfügbar – Wenige auf Lager
Verfügbar
Verfügbar
Verfügbar – Wenige auf Lager
Verfügbar
Express
Verfügbar – Wenige auf Lager

NAS: Zentraler Netzwerkspeicher für grosse Datenmengen

NAS steht für «Network Attached Storage», also ein Speichermedium mit Netzwerkanschluss. Ein NAS-Server besteht aus einer oder mehreren Festplatten, die in einem NAS-Gehäuse stecken, das per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden wird. Vorteil gegenüber herkömmlichen Festplatten: PCs, Smartphones und Tablets im Netzwerk können gemeinsam auf die NAS-Dateien zugreifen – auf Wunsch auch von ausserhalb über das Internet (private Cloud). Zudem dient das NAS als Medienzentrale und Backup-Laufwerk.

Speicherkapazität: Grösse der NAS-Festplatten und RAID

Die Gesamt-Speicherkapazität bestimmt, wie viele Dokumente, Fotos und Videos Sie auf dem NAS ablegen können. Sie hängt von der Anzahl und Grösse der eingebauten Festplatten ab. Bei einem NAS-Leergehäuse ohne vorinstalliertem Festspeicher entscheiden Sie selbst, welche Festplatten Sie einsetzen. Verwenden Sie möglichst NAS-Festplatten – etwa WD Red oder Seagate Ironwolf, die für die Dauerbelastung im NAS-Betrieb ausgelegt sind.

NAS-Systeme mit zwei Platten (2-Bay oder Doppellaufwerk) und mehr arbeiten im sogenannten RAID-Modus. RAID (Redundant Array of Independent Disks) bedeutet, dass die Platten zu einem logischen Verbund zusammengeschaltet werden. Im Raid-0-Modus steht Ihnen die volle Speichergrösse zur Verfügung. Im empfehlenswerten Raid-1-Verbund (Spiegelung) werden die gesamten Daten automatisch auf die zweite Festplatte gespiegelt. Das halbiert zwar den Speicherplatz, gibt Ihnen aber die Sicherheit, dass Ihre Daten bei einem Plattendefekt nicht verloren gehen.

Eine kostengünstige Alternative zu NAS-Systemen sind geräuschlose Mini-PCs, an die Sie USB-Festplatten anschliessen. Im Netzwerk können Sie den Speicherplatz dann für andere PCs freigeben. Benötigen Sie dagegen an einem einzelnen Rechner möglichst viel Speicherplatz, etwa zum Schneiden hochauflösender 4K-Videos, ist ein externe Festplatten-RAID mit Thunderbolt-Anschluss eine schnelle Alternative zu einem NAS.

Netzwerkspeicher: Prozessor und Arbeitsspeicher machen Tempo

Die Leistungsfähigkeit einer Netzwerkfestplatte im Alltag wird wie beim Computer hauptsächlich durch den Prozessor und den Arbeitsspeicher bestimmt. NAS-Einsteigermodelle sind mit schlanker CPU und 512 MB bis 1 GB RAM eher sparsam ausgestattet. Die resultierende Performance reicht für die Datenspeicherung im Heimnetzwerk aus. Möchten Sie das NAS auch als Medien-Server zum Streamen von Filmen verwenden oder das Gerät geschäftlich einsetzen, erhöhen ein schneller Prozessor und mehr RAM die Reaktionsgeschwindigkeit.

Anschlussvielfalt: Gigabyte-LAN, USB 3.0 und HDMI

NAS-Geräte sind mit mindestens einer Gigabit-Netzwerkschnittstelle ausgestattet. Modelle mit zwei LAN-Ports erzielen an einem Switch mit Port-Trunking (Port-Bündelung) einen höheren Netzwerk-Datendurchsatz.

Zum direkten Überspielen grosser Datenmengen von einer externen Festplatte ist ein USB 3.0-Anschluss von Vorteil. Dann müssen Sie die Daten nicht über das Netzwerk kopieren. Mit einem Backup-Programm (meist im Lieferumfang) können Sie zudem Sicherungskopien der NAS-Daten auf die USB-Festplatte ziehen.

Sind mehrere USB-Schnittstellen vorhanden, kann eine USB-Platte dauerhaft als zusätzlicher Netzwerkspeicher verbunden bleiben. Die weiteren USB-Ports lassen sich etwa zum Anschluss eines WLAN-Sticks oder einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) nutzen. Sie schützt das NAS vor plötzlichen Stromausfällen und beugt Datenverlust vor.

Ist das NAS-System mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet, können Sie das Gerät an einen Fernseher oder Monitor anschliessen. Das ist für den Einsatz als Video-Server von Vorteil, da sich Filme und TV-Serien über den HDMI-Ausgang ohne Beeinträchtigung der Netzwerk-Bandbreite abspielen lassen.

Einschübe (Slots) für SD-Speicherkarten am NAS sind für Nutzer interessant, die Fotos und Videos direkt überspielen möchten.

Einkaufen wie es dir gefällt
Online bestellenund in jeder Filiale abholen
Heute bis 20 Uhrbestellt - morgen geliefert
Versandkostenfreibei Heimlieferung ab 49.- CHF
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.
Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.
Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Zahlungsarten
Postfinance E-Finance
  • Vorauskasse
  • Firmenrechnung
  • Bezahlung bei Abholung
  • Monatsrechnung

Ein Unternehmen der Coop Gruppe

Coop