Corona: Aktuelle Informationen zu Filialen, Bestellungen und Reparaturen. Mehr Infos finden Sie hier.
  1. Home
  2. Blog
  3. News
  4. Erfolgsstory7

Helden des Alltags

Viele Mitarbeitende von Interdiscount werden auf Grund der aktuellen Krisensituation nicht an ihrem normalen Arbeitsplatz eingesetzt. Sie haben sich spontan dazu bereiterklärt, dort auszuhelfen, wo sie momentan am meisten gebraucht werden. Als Teil der Coop-Gruppe ist es unser oberstes Ziel, den Grundversorgungsauftrag sicherzustellen und das hohe Auftragsvolumen in den Onlineshops zu bewältigen. Ohne die hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeitenden könnten die Herausforderungen in der aktuellen Lage kaum gestemmt werden. In den folgenden Wochen stellen wir euch einige der vielen "Helden des Alltags" von Interdiscount vor.

Janis Kamber

Lernender bei Interdiscount Basel Gundeli, aktuell in der VST Coop Laufen

Wo arbeitest du normalerweise? In der Interdiscount Filiale Basel Gundeli. Ich bin im ersten Lehrjahr zum Detailhandelsfachmann.

Was sind dort deine Aufgaben? Ich berate unsere Kunden, händige den Kunden ihre Online-Bestellungen aus, fülle die Regale mit neuer Ware auf und ändere Preisschilder. Ausserdem investiere ich eine Stunde pro Woche in meinen Lehrlingsordner. Ich kann schon viel mit anpacken und den Kunden ein positives Einkaufserlebnis bieten.

Wo bist du momentan im Einsatz um auszuhelfen? In der Verkaufsstelle Coop Laufen.

Was sind dort deine Aufgaben? Ich bin in der Abteilung Getränke eingeteilt und fülle hauptsächlich die Regale mit neuer Ware auf. Falls Kunden eine Frage haben, helfe ich die gewünschten Produkte im Laden zu finden.

Wie erlebst du die Umstellung? Die Umstellung war für mich eher schwierig, da ich in der Coop Verkaufsstelle viel weniger und vor allem anderen Kundenkontakt habe wie ich es mir von Interdiscount gewohnt bin. Getränke auffüllen ist eine einfachere Arbeit im Vergleich zu meinem Arbeitsalltag bei Interdiscount. Dort habe ich etwas vielseitigere Aufgaben.

Welche Besonderheiten sind mit dem neuen Einsatzgebiet verbunden? Ich wohne in Laufen und deshalb kenne ich sowohl viele Coop-Mitarbeitende wie auch viele Kunden. Das ist manchmal positiv und manchmal auch nicht so (lacht). Die Atmosphäre im Team ist gut und es macht Spass in diesem Team zu arbeiten. Ausserdem ist mein Arbeitsweg im Moment kürzer.

Sind auch deine Kollegen irgendwo im Einsatz? Hast du von ihnen gehört? Ja, ich weiss von zwei anderen Interdiscount-Mitarbeitenden, die auch in einer Coop Verkaufsstelle aushelfen.

Wir haben einen WhatsApp-Chat mit den Mitarbeitenden der Interdiscount Filiale Gundeli, wo wir uns austauschen können. Ausserdem ruft mich mein Vorgesetzter regelmässig an, um zu fragen wie es mir geht. Auch ein Team-Zoommeeting haben wir schon durchgeführt.

Die Berufsschule wird während der aktuellen Situation auch über Zoom unterrichtet. Das funktioniert grundsätzlich ganz gut. Die Baustelle vor meiner Wohnung hat leider dazu geführt, dass ich dem Unterricht nicht immer ganz folgen konnte, weil der Baulärm alles übertönt hat. Die Lehrer müssen sich teilweise noch an die neue Unterrichtsform gewöhnen.

Welches besondere Erlebnis kannst du uns noch mitgeben? Beim Arbeiten kann schon einmal etwas kaputt gehen. Das ist nicht so tragisch und hat in meinem Fall zu einer lustigen Situation geführt: eine Bierflasche ist mir leider kaputt gegangen und so habe ich dem Laden für knapp einen Tag eine eigene "Duftnote" verpasst (lacht).

Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.

Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Zahlungsarten
Ausführliche Informationen finden Sie im Servicebereich unter Zahlungsarten.
Supercard
Sammeln Sie Superpunkte.

Ein Unternehmen der Coop Gruppe