1. Home
  2. Blog
  3. News
  4. Erfolgsstory1
Helden des Alltags

Helden des Alltags

Viele Mitarbeitende von Interdiscount werden auf Grund der aktuellen Krisensituation nicht an ihrem normalen Arbeitsplatz eingesetzt. Sie haben sich spontan dazu bereiterklärt, dort auszuhelfen, wo sie momentan am meisten gebraucht werden. Als Teil der Coop-Gruppe ist es unser oberstes Ziel, den Grundversorgungsauftrag sicherzustellen und das hohe Auftragsvolumen in den Onlineshops zu bewältigen. Ohne die hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeitenden könnten die Herausforderungen in der aktuellen Lage kaum gestemmt werden. In den folgenden Wochen stellen wir euch einige der vielen "Helden des Alltags" von Interdiscount vor.

Shobiha Selvaratnam

Stellvertretende Filialleiterin Interdiscount-Filiale Bern Waisenhausplatz

Wo arbeitest du normalerweise? Ich bin stellvertretende Filialleiterin bei Interdiscount am Waisenhausplatz in Bern.

Wo bist du momentan im Einsatz, um auszuhelfen? Ich arbeite derzeit am Hauptsitz von Interdiscount in Jegenstorf. Dort unterstütze ich die Bereiche Logistik und Post.

Was sind dort deine Aufgaben? Ich muss die bestellte Ware auswählen, verpacken, Adressetiketten aufkleben und abschliessend das Paket der Post weitergeben.

Wie erlebst du die Umstellung? Am Anfang hatte ich Bedenken, da ich nicht wusste, wie die Situation am Hauptsitz sein würde. Es sind aber sehr interessante Abläufe hier. Für mich bedeutet die Umstellung vor allem mehr Handarbeit als ich es aus der Filiale gewohnt bin. Es ist für mich eine Chance, so viel Einblick in die Logistik zu erhalten. Ich kannte die Abläufe vorher nicht und habe schnell mal rumgemeckert. Jetzt sehe ich, wie viel Konzentration es braucht, damit keine Fehler passieren.

Welche Besonderheiten sind mit dem neuen Einsatzgebiet verbunden? Mein Arbeitsweg ist mit dem Auto kürzer als normalerweise. Ich habe eine Fahrgemeinschaft mit einem Kollegen gebildet. Die Arbeitszeiten sind zudem anders. Es gibt zwei Schichten. Wenn ich am Morgen arbeite, kann ich den Nachmittag für mich nutzen oder umgekehrt. Ich bevorzuge die Frühschicht. In der Filiale arbeite ich vom Morgen bis am Abend. Die Arbeiten in der Post-Abteilung am Logistik-Standort Jegenstorf sind interessant und abwechslungsreich. Ausserdem bin ich froh, dass ich nicht die ganze Zeit Daheim rumhocken muss, sondern einer sinnvollen Arbeit nachgehen kann.

Sind auch deine Kollegen irgendwo im Einsatz? Hast du von ihnen gehört? Meine Kollegen aus der Filiale arbeiten in der gleichen Abteilung wie ich. Eine Kollegin arbeitet direkt neben mir. Körperlich kräftigere Kollegen verpacken grössere Ware und arbeiten deshalb nicht direkt bei uns, aber auch auf dem gleichen Stockwerk. In den Pausen sehen wir uns und können uns austauschen – natürlich mit der nötigen Distanz.

Was ist die grösste Herausforderung im neuen Aufgabengebiet? Es ist sehr viel Konzentration gefragt, damit die Fehlerquote gering bleibt und alle Kunden die Ware erhalten, die sie bestellt haben. Und das ist natürlich das Wichtigste.

Einkaufen wie es dir gefällt
Online bestellenund in jeder Filiale abholen
Heute bis 20 Uhr bestellen- morgen geliefert
Versandkostenfreibei Heimlieferung ab CHF 49.-
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.

Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Sie haben Fragen oder möchten telefonisch bestellen? Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.

Auch für Geschäftskunden
Sie benötigen einen kompetenten Partner für Ihr Unternehmen?
Geschäftskunden
Garantiert auch in Ihrer Nähe
Persönliche Beratung und alle Service-Leistungen direkt in Ihrer Nähe.
Filiale suchen
Zahlungsarten
Ausführliche Informationen finden Sie im Servicebereich unter Zahlungsarten.
Supercard
Sammeln Sie Superpunkte.

Ein Unternehmen der Coop Gruppe